Stadtturm Baden: Wasserschaden in 30m Höhe

Am 22. Dezember 2020 erhielt die Abteilung Umbau und Renovation der Hächler AG eine Notfallnachricht mit der Information, dass Grundputzstücke vom Stadtturm Baden herunterfallen. Am nächsten Morgen inspizierten wir mithilfe der Auto-Drehleiter der Stützpunktfeuerwehr Baden den Schaden vor Ort in 30 Metern Höhe.

Was mich da erwartete, machte jedoch keine Freude. Der Erker-Verputz war massiv von Wasser und Frost geschädigt, Putzabplatzungen und Risse säumten das Bild. Die Ursache war anscheinend eine überlaufende und nicht dichte Dachrinne. Die losen Putzstücke wurden entfernt und der Rest kontrolliert. Aber leider reichte die Auto-Drehleiter nicht bis zur Dachrinne hoch, um den Ablauf zu kontrollieren.

Der viele Schnee und Regen in den darauffolgenden drei Wochen, gefolgt von Nachtfrost liessen dem Schaden aber keine Ruhe. Das Wasser floss weiter fröhlich über die Rinne hinaus und weitere Putzstücke fielen herunter. Im Januar musste ein Schutznetz montiert werden.

Unsere Spezialisten für die Sanierung von historischen und denkmalgeschützten Bauten erhielten den Auftrag. Mitte März 2021 wurde eingerüstet, und endlich konnte vor Ort der Schaden genau betrachtet werden. Der defekte und hohl liegende Grundputz wurde sorgfältig entfernt. Zum Vorschein kam das voll mit Wasser gesättigte Tuffstein-Mauerwerk. Das ist ein historischer Baustoff. Nach einer Austrocknungsphase konnte der Aufbau wieder erfolgen.

Fugen auskratzen, Fugen stopfen, Anwurf, Ausgleichsputz, Grund- und Deckputz. Alles in Eigenmischung, zementfrei erstellt auf Kalkbasis.

Das Treppensteigen den Stadtturm hinauf darf als Belohnung betrachtet werden, sieht man doch die Alpensegler, wie sie sich aus den Nischen unter dem Dach in die Tiefe stürzen.

Nun muss noch die Dachrinne repariert werden, um solche Wasserschäden in Zukunft hoffentlich zu vermeiden. Jedes Jahr steht nun eine Kontrolle der Abflüsse mittels einer Drohne an. Modernste Technologie kombiniert mit Spezialwissen über historische Baustoffe, das fasziniert uns.

Reto Schwitter
Polier, Umbau und Renovation
Historische Bauten

Weitere News

Tunnels und Unterführungen entlasten neuralgische Verkehrsknoten und verkürzen Distanzen zwischen Agglomerationen. Wachsendes Verkehrsaufkommen, Individual- und …

Bei individuellen und hochwertigen Küchen ist man bei der Hächler Schreinerei an der richtigen Adresse. …

Kontaminierte Abluftanlagen in Gebäuden sorgen für eine erhöhte Brandgefahr. Durch eine regelmässige Reinigung der Lüftungsanlagen kann …

Jedes Jahr unterstützt die Unternehmensgruppe Organisationen, die sich unentgeltlich für das Wohl von hilfsbedürftigen Menschen …

Am 22. Dezember 2020 erhielt die Abteilung Umbau und Renovation der Hächler AG eine Notfallnachricht …

Die Wanner AG hat sich in den letzten Jahren nicht nur in der klassischen Betonsanierung …

Unsere Fachspezialisten der Wanner AG durften schon viele feuchte Keller begutachten. Nach einer gründlichen Analyse …

Ein Kunde kontaktierte uns bezüglich seiner verstopften Quellwasserleitung zum Fischteich. Eigentlich ja schon ein Fall …

«Wer wagt, gewinnt». Unser Pop-Up-Store «BauRaumBaden digital» ist Geschichte. Wie geplant, begrüssten wir am Samstag, …

Unser Pop-Up-Store „BauRaumBaden Digital“ ist seit Samstag, 3. April 2021 für spontane Besucher geöffnet. Pünktlich …

Thomas (Tom) Guhl ist Geschäftsführer der Franz Pfister AG. Die Franz Pfister AG ist auf …

Das Schöpflihuse-Quartier geht auf die Bautätigkeit der damaligen BBC für ihre Mitarbeiter in den 50er-Jahren …

Unsere Kanal total-Unternehmen entwickeln sich dynamisch und haben dementsprechend in den letzten Monaten enorm aufgerüstet. …

Die Waldhütte der Ortsbürgergemeinde Spreitenbach liegt mitten im Wald am Heitersberg. 1968 wurde diese Waldhütte …

Ein nicht ganz alltäglicher Einsatz für die Lüftungsreiniger von Kanal total bei der neuen Bahnstation …

Scroll to Top